Mach’s gut 2018 – Hallo 2019

Hallo meine Freunde,

es ist endlich so weit. 2018 ist nun endlich vorbei. Ich kann nur sagen:

“ Hallo 2019, ich hab auf dich gewartet“.

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht und hattet bisher einen erfolgreichen ersten Tag im neuen Jahr. Also – was sehen wir, wenn wir auf 2018 zurückblicken? Was soll 2019 bereit halten? Einige meiner Gedanken…

Wenn wir mal kurz zurück blicken…

Lasst uns kurz zurückschauen. 2018 war für viele sicher ein wundervolles und erfolgreiches Jahr. Für mich ehrlicherweise nicht. Ich habe nicht nur eine, sondern beide Katzen verloren. Und Haustiere zu verlieren ist für viele nicht leicht, auch für mich nicht.

Aber abgesehen davon liefen auch einige andere Passagen nicht wie geplant. Arbeitstechnisch hatte ich Hoffnung auf neue Herausforderungen, die sich jedoch nicht so ergeben haben, wie geplant.

Auch privat bin ich leider nicht über mich hinausgewachsen. Da gab es einige Baustellen, die ich nur stiefmütterlich und nicht mit voller Tatendrang angegangen bin. Tja….solche Jahre gibt es nun einmal und niemand kann etwas dagegen tun.

Woran liegt das?

Eine gute Frage. Wahrscheinlich muss sich diese Frage jeder selbst beantworten und ehrlich mit sich sein. Woran lag es?

In meinem Fall weiß ich bei einigen Dingen genau, was ich hätte besser machen können. Andere, und das muss man leider einfach so hinnehmen, kann man nicht beeinflussen. Dinge passieren, niemand kann sich vor schlechten Passagen im Leben verstecken oder schützen. Die Niederlagen gehören genauso zu unserem Leben, wie die Siege.

Es gab aber auch einige schöne Momente im letzten Jahr. Ich habe endlich meinen eigenen Blog gestartet (Danke Frank, dass du mir den nötigen Schubser verpasst hast), ich war in Amsterdam (endlich mal raus aus Deutschland) und ich hatte einige tolle Momente mit meinen Freunden und Lieben. Besonders all die Konzerte im letzten Jahr waren der absolute Kracher.

Nun ist 2018 aber vorbei und ich kann sagen….

Jahreswechsel 2018 | 2019
2018 ist vorbei – Hallo 2019

Hallo 2019. Ich hab auf dich gewartet!

Nach diesem Jahr habe ich umso mehr Silvester entgegenfiebert. Nicht, weil ich eine riesige Party feiern wollte. Ich wollte dieses Jahr einfach hinter mir lassen. Endlich konnte ich einen Strich unter das Jahr 2018 setzen und sagen „Es ist vorbei“.

Silvester habe ich tatsächlich recht langweilig verbracht (Obwohl das davon abhängt, wie jeder Langeweile für sich definiert). Es gab Abendbrot und ich habe ein wenig gezockt und 0:00 Uhr wurde geknallert und dann ging es ins Bett.

Jahreswechsel 2018 | 2019
Auf das neue Jahr!

Ich fand es wundervoll. 

Nun ist der 01.01.2019. Was soll mir dieses Jahr nun bringen? Wird es besser laufen? Habe ich Vorsätze? Wenn ja, welche?

Das ist schon so eine Sache, mit den Vorsätzen

Tatsächlich habe auch ich Vorsätze für 2019. Jedes Jahr schreibe ich sie auf. An Manche halte ich mich das ganze Jahr, Manche versuche ich über das Jahr hinweg wenigstens nicht aus den Augen zu verlieren und Andere lasse ich relativ schnell hinter mir, da sie doch nicht so gut zu mir passen.

Es gibt aber eine Sache, die mir an den Neujahrsvorsätzen nicht gefällt: Alles, was ihr verändern wollt, könnt ihr jederzeit ändern.

Ja, das klingt so einfach, wie man es sagt, aber seltsamer Weise geht es in viele Köpfe nicht rein. Wie oft hört man „Zum Jahresanfang werde ich anfangen, mehr Sport zu treiben“ oder „Wenn ich erst einen besseren Job habe…“ oder „Wenn der Stress vorbei ist höre ich endlich mit dem Rauchen auf“.

So ein Quatsch. Mal ehrlich….

Wenn man etwas verändern will, sei es eine schlechte Angewohnheit ablegen oder den Beruf wechseln, dann sollte man das tun. Nicht erst am 01.01. oder am Tag X, der nicht definiert ist. Wollt ihr euch besser ernähren? Super. Wollt ihr aufhören zu rauchen? Klasse, weg mit der Schachtel.

Macht eine Veränderung nie an einem Datum fest. Wenn ihr es wirklich wollt, dann zieht es Jetzt durch.

Aber ich weiß, wie das ist. Manchmal brauch man noch diese eine Woche oder diese eine Sicherheit oder diesen einen Schokoriegel. Das ist vollkommen Okay. Niemand sollte euch je vorschreiben, wie ihr eure Vorhaben in die Tat umsetzen solltet. Denkt nur immer daran: Einen Vorsatz kann man nicht nur zum 01.01. eines Jahres angehen. Das geht auch am 21.03., am 12.06., am 04.09. oder am 16.11. Es liegt ganz bei euch.

Meine Vorsätze für 2019

Jahreswechsel 2018 | 2019
Meine Vorsätze für 2019

Was steht denn aber nun auf meiner Liste mit den vielen Vorsätzen? Drei davon werde ich mit euch teilen:

  1. Ich vermisse die Musik. Ich will wieder mehr Musik machen.
  2. Meine Ausdauer war schon einmal viel besser. Daran muss ich wieder arbeiten. Mein Laufziel für dieses Jahr liegt bei 200 km (das macht 4 km pro Woche).
  3. Meine Hunde werden beim Tierarzt ordentlich durchgecheckt (zur Vorsorge). Auch meine Vorsorge fand 2018 nur sporadisch statt. Das muss ich dieses Jahr besser machen.

Ich werde mal kurz auf jeden Vorsatz eingehen.

Als Kind und Jugendliche habe ich Geige und auch etwas Klavier gespielt und ich liebe es zu singen. In den Jahren darauf hatte ich dafür aber keine Zeit und in den letzten Monaten habe ich gemerkt, wie sehr mir Musik fehlt. Deswegen: Ran ans Klavier oder die Geige!

Zu der Ausdauer brauch man sicher nicht viel sagen. Laufen ist für mich sehr schwer. Diesen Sport verbinde ich mit einer gewissen Qual und es fällt mir auch absolut nicht leicht, 5 km ohne Pause zu laufen. Trotzdem kenne ich noch immer dieses Gefühl, wenn man besser wird oder ein Laufevent erfolgreich abschließt. Spätestens dann hat sich die Quälerei gelohnt. Also habe ich heute gleich meine Laufschuhe geschnürt.

Der dritte Punkt ist auch recht schnell erklärt. Nachdem Luna im November wegen Krebs eingeschläfert werden musste will ich alles daran setzen, dass es meinen Hunden gut geht. Luna hatte bis zuletzt keine Anzeichen einer Erkrankung gezeigt. Aus diesem Grund geht es nächstes Jahr für beide Hunde zur Vorsorge. Leider war auch ich in 2018 nur bei der zahnärztlichen Vorsorge. In 2019 will ich das nicht so schleifen lassen.

Auf das wir alle ein erfülltes Jahr 2019 haben werden…

Genau das wünsche ich mir für euch und auch für mich. Das die schwierigen Vorhaben durchgezogen und die schweren Hürden endlich gemeistert werden. Das der Stress langsam besser wird, die Schwierigkeiten leichter und die Herausforderungen nur besser werden. Das der Funke einfach überspringt 😉

Jahreswechsel 2018 | 2019
Ich wünsche euch ein gesundes neues Jahr

Genießt den Rest des noch vorhandenen ersten Tages in 2019. Ich ruh jetzt meine müden Waden aus.

Eure Be(a)sonders

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enter Captcha Here : *

Reload Image